[ Semester 2 ]

    

Theoretischer Unterricht

  • Kosmetologie
  • Physik
  • Wirtschaftskunde
  • Depotkunde
  • Theorie der Fußpflege

 

Im 2. Semester werden die Lerninhalte des 1. Semesters erheblich erweitert und vertieft.

 

Hierbei steht die Lehre der Ganzheitskosmetik (Kosmetologie) im Vordergrund. 
Während der praktischen Unterrichtsstunden stellt die Schule kostenlos Modelle jeglichen Alters zur Verfügung an denen das theoretische Wissen praktiziert werden kann.

 

Lehrplan 2. Semester

  

Theoretischer Unterricht

Kosmetologie und deren Bedeutung, Methoden und Ziele, die Theorie der kosmetischen Behandlung sowie die Ganzkörperbehandlung und Atemgymnastik. Ernährungslehre mit Joule-Kalorien-Berechnung.

 

Physik

Lehre von der Anwendung des elektrischen Stroms (Nieder-, Mittel- und Hochfrequenzstrom).
Die Entstehung und der Einsatz von Wechsel- und Gleichspannung wie beim Interferenz- und Impulsstrom. 
Verwendung und Einsatz der Galvanisation, Iontophorese und Desincrustation. 

Das Strahlenspektrum mit UV-, IR- und sichtbaren Lichtwellen. Entstehung und Anwendung von Laserstrahlen und Ultraschall.

 

Wirtschaftskunde

Unterweisung in selbständiger Führung eines Instituts: Steuerrecht, Arbeitsrecht, Versicherungen 

und Sozialversicherungen, Zahlungsverkehr, Kalkulation, Preisgestaltung,
Angebotsvergleich und Vermeidung von Störungen beim Kaufvertrag.


Depotkunde

Vorstellung der wichtigsten nationalen kosmetischen Produkte und Parfüms.
In der Schule arbeiten wir mit den Depots: Dr. Babor, Dr. Grandel, Dr. Eckstein, Jean D´Arcel, Mila d Opiz, Sothys, Phyris uvm.

 

Theorie der Kosmetik

Enthaarungsmethoden: Depilation und Epilation. Theorie der
Lymphe und Lymphdrainage. Verwendung spezieller Masken und Modellagen.


 

 

Praktischer Unterricht

Vermittlung der verschiedenen Haarentfernungsmethoden. Fortführung der Körperbehandlung. 

Schulternackenmassage, Rücken-, Bein- und Armmassagen. Maniküre mit Nagel- und Handpflege.
Dekorative Kosmetik wie z.B. Abend Make-up und Augenkontur Make-up. Apparative Kosmetik: Iontophorese und Desincrustation, Reizstrom wie Impuls- und Interferenzstrom, Ultraschall-behandlung, Vakuum- und Bürstenmassage, Mikromassagen mit dem Skin Regulator.

Komplette kosmetische Behandlung an Modellen jeglichen Alters und Hauttyps und Erstellen spezieller Heimbehandlungspläne.
 

Aufgrund sich ändernden Handwerkskammer-Prüfungsbedingungen sind Lehrplankorrekturen möglich.
 

Im 2. Semester werden die Lerninhalte des 1. Semesters erheblich erweitert und vertieft. Hierbei steht die Ganzheitskosmetik (Kosmetologie) im Vordergrund. Während der praktischen Unterrichtsstunden stellt die Schule kostenlos Modelle jeglichen Alters zur Verfügung an denen das theoretische Wissen praktiziert werden kann.

 

staatl. Zwischenprüfung

 Die Ausbildung zur geprüften Fachkraft schließt nach zwei Semestern mit der Prüfung vor der Handwerkskammer zu Köln ab. Nach bestandener Prüfung werden eine Urkunde und ein Zeugnis mit den Noten der fachpraktischen Prüfung (Teil 1) und der fachtheoretischen Prüfung (Teil 2), sowie die dreisprachige Urkunde der Berufsfachschule überreicht.

Dadurch sind unsere Schüler und Schülerinnen berechtigt den Titel:

„geprüfte Fachkraft für Ganzheitskosmetik und Wellness“  zu führen.