/

 

 

 

SEMESTER 01

Das können Sie erwarten:

 

 

THEORETISCHER UNTERRICHT

 

BERUFSKUNDE

Grundlage der Kosmetik und Kosmetologie. Geschichte der Kosmetik, Berufsbild der Kosmetik, gestern, heute und morgen. Berufs­perspektiven und Statistiken der modernen Kosmetik. Prüfungsablauf und Prüfungsordnung.

 

ANATOMIE & PHISIOLOGIE

Die Lehre von Zellen, Geweben, Organen, Skelett, Muskeln und Blutkreislauf, Nerven-, Drüsen-, Verdauungs-, Atmungs- und Lymph­system sowie von der speziellen Anatomie des Schädels, der Hand und des Fußes.

 

DERMATOLOGIE

Aufbau und Funktion der Haut. Anatomie und Physiologie der Haut­anhangsgebilde. Die wichtigsten Hauterkrankungen und Hautveränderungen, die eine Fachkraft oder Fachwirtin erkennen muss, und welche davon behandelt werden dürfen.

 

CHEMIE & ROHSTOFFKUNDE

Anorganische und organische Chemie Kos­metisch interessante Elemente, Säuren, Laugen und Salze. Kosmetische Ver­bin­dungen wie Alkohole, Fette, Öle und Wachse und Zusammensetzung von Präparaten und Cremes sowie deren pH-Wert.

 

THEORIE DER KOSMETIK

Hygiene- und Typenlehre, Hautdiagnose  z.B. von Fett- und Feuchtigkeitsgehalt, Tonus, Turgor und Empfindlichkeit der Haut. Theorie der kosmetischen Grund­behand­lungs­ver­fahren und klassischen Massage. Deko­ra­tive Kosmetik: Morphologie des Gesichtes, Gesichts­gestaltung, Make-up.

 

WAREN- UND WIRKSTOFFKUNDE

Kosmetische Wirkstoffkunde, Herkunft und Ge­winnung von Wirkstoffen. Öle, Emul­sio­nen, Gele und alle interessanten Inhalts­stoffe der präpa­ra­tiven und dekorativen Kosmetik sowie Duftstoffe und Parfüms. Kenntnisse über Reinigungsmittel, Pflegepräparate,  Ampullen, Peeling, Packungen und Masken.

 

 

PRAKTISCHER UNTERRICHT

Beschäftigung mit kosmetischer Gesichts-, Hals- und Décolleté-Massage, Schulter- Nacken-, Rücken- und Armmassage. Haut­ana­lyse mit Video­mikroskopie, Corneo­meter, pH-Meter, Cutometer, Wood­lampe uvm. Anwendung von Peeling, Masken und Packungen. Herren­kosmetik. Färben von Wimpern und Augen­brauen und deren Korrektur. Dekorative Kosmetik wie Tages- und Abend-Make-up.


Aufgrund sich ändernden Handwerks­kammer-Prüfungs­bedingungen sind Lehrplan­korrekturen möglich.