/

 

 

 

BERUFS­­­FACH­­­SCHULE FÜR KOSME­­TO­LO­GIE IN BONN

Unsere Massageräume sind nach den neuesten ergono­mischen und fach­technischen Erkennt­nissen eingerichtet

 

Während des Unterrichtes erfahren Sie, in welchen Fällen eine Klientin den Arzt oder Physio­therapeuten aufsuchen sollte.
Die Höhe der Liege lässt sich elektrisch ideal auf die Körper­größe jeder Schülerin einstellen. Was sie in der Anatomie über die Muskulatur gelernt haben wird während der Massage mit Bildtafeln oder Dias wiederholt. Ent­sprechen­de Musik unterstützt den Rhyth­mus der Massage, z.B. beim langsamen Kneten oder bei schnellen Vibrationen.

Wir vermitteln Ihnen die Massagen an Schulter, Nacken, Rücken, Arm und Bein.

 

MASSAGE VON KÖRPER & GESICHT

 


DIE GANZKÖRPERMASSAGE AM GESUNDEN MENSCHEN

Sie ist ein wichtiger Bestandteil im Behan­dlungs­angebot der Berufs­fachschule für Kosmetologie.

 

Die Gesichts­massage führt nicht nur dazu, dass Cremes eindringen und sich die Durch­blutung verbessert, sie gibt der Klientin auch ein Gefühl der absoluten Entspannung. Aus dieser Erkenntnis heraus arbeiten Sie in unserer Schule an Mitschüler/innen und nie an leblosen Modellen.

Der Praxisraum für Gesichts­massage und Lymph­drainage ist, mit dem modernsten  Inventar ausgestattet, mit dem eine optimale Massage durchgeführt werden kann.

Spiegelwände, sechs Flach­bild­monitore  und elektrischen Arbeits­liegen schaffen eine besondere Lehr- und Lernsituation. Die Schüler/innen können während der Arbeit, etwa bei der Gesichts­massage, ihre Hand­stellung im Spiegel kontrollieren.
Durch einen kurzen Blick zum Bildschirm, lässt sich dann die Hand­stellung mit der Vorführung der Lehrperson vergleichen.
So können Fehler direkt entdeckt und behoben werden. Die Lehr­person kann ihrerseits die Arbeit der Schülerinnen und Schüler über die Spiegel verfolgen und sie ggfs. berichtigen.